Gold-Effekt


In diesem Tutorial lernen Sie, wie Sie in wenigen Schritten mit Photoshop einen tollen Gold-Effekt hinkriegen -- sei es für eine Schrift, einen Button oder eine andere Grafik!

Schritt 1: Textebene erstellen

Im Beispiel arbeiten wir mit Buchstaben, die wir mit dem Gold-Effekt verschönern wollen. Legen Sie ein neues Dokument an, mit grauem Hintergrund (im Beispiel: #929292) und wählen Sie eine hellgelbe Vordergrund-Farbe mit einem kleinen Schuss Orange (im Beispiel: #EDD610).

Falls Sie den Gold-Effekt an einem Button oder einer anderen Oberfläche ausprobieren wollen, verfolgen Sie die gleichen Schritte.

Im Beispiel setzen wir zunächst unseren Text:


Schritt 2: Einen plastischeren Eindruck bekommen Ihre Buchstaben (oder Ihr Objekt) durch Kanten und Schattierungen.

Mit einem Rechtsklick öffnen Sie die "Fülloptionen" der Ebene.


Stellen Sie unter den Menüpunkten "Abgeflachte Kanten und Relief" und "Schlagschatten" die folgenden Werte ein.

Abgeflachte Kanten und Relief


Schlagschatten


Schritt 3: Schöne Silber-, Gold- oder Glas-Effekte funktionieren immer durch eine Reihe übereinander gelagerter Glanz-Ebenen, die eine realistische Beleuchtung und Lichtbrechung simulieren.

Wir beginnen mit einem hellgelben Glanz, der die Oberfläche der Buchstaben überziehen soll (im Beispiel: #F2E364).

Halten Sie die Taste STRG gedrückt und klicken Sie auf die Textebene. So erstellen Sie mit Photoshop automatisch eine Auswahl in der Form des Textes, bzw. des Objekts auf einer Ebene.

Verkleinern Sie die Ebene über AUSWAHL > AUSWAHL VERÄNDERN > VERKLEINERN ...


... und verkleinern Sie die Auswahl um "3".


Auf einer neuen Ebene zeichnen Sie nun einen linearen Verlauf, vom Fuß der Schrift bis an ihre Spitze.


Nun fügen wir eine zweite Glanz-Ebene hinzu. Diese simuliert das Raumlicht, welches sich in der goldenen Oberfläche spiegelt.

Legen Sie dazu eine neue Ebene an und erstellen Sie eine Auswahl, die etwa von der vertikalen Mitte der Buchstaben bis etwas darüber hinaus reicht. Setzen Sie die Vordergrundfarbe auf Weiß und zeichnen Sie einen linearen Verlauf von der Mitte der Buchstaben bis ein Drittel über die Spitze der Buchstaben.


Diese Glanz-Ebene ist nur auf der Oberfläche der Buchstaben (bzw. einer Fläche) sichtbar. Um die Buchstaben etwas tiefer wirken zu lassen, verkleinern wir die Glanz-Ebene ein wenig.

Halten Sie STRG gedrückt und klicken Sie auf die Text-Ebene. Verkleinern Sie die Auswahl über AUSWAHL > AUSWAHL VERÄNDERN > VERKLEINERN ...


Invertieren Sie Ihre Auswahl ('STRG+UMSCHALT+I') und löschen Sie die Bereiche der Glanz-Ebene außerhalb der Buchstaben (durch 'ENTF').

Reduzieren Sie nun die Deckkraft der Raumlicht-Ebene auf etwa "80".


Die nächste Ebene nenne ich den "Kanten-Glanz".

Legen Sie eine neue Ebene an und zeichnen Sie mit dem Polygon-Lasso zwei Auswahl-Bereiche (wie im Beispiel), die Sie mit Weiß füllen.


Über FILTER > WEICHZEICHNUNGSFILTER > GAUSSSCHER WEICHZEICHNER ... können Sie diese Ebene leicht unscharf machen.


Probieren Sie es mit einem Weichzeichnungswert von etwa "12".


Besonders wichtig ist die Organisation dieser Ebene:

Sie sollte unmittelbar über der Schrift liegen, unterhalb der anderen Glanz-Ebenen! Klicken Sie dazu im Ebenen-Menü einfach auf die Ebene und ziehen Sie sie über die Schrift-Ebene.


Löschen Sie nun die Bereiche außerhalb der Schrift. Wie bereits mehrfach verwendet, erstellen Sie dazu eine Auswahl in Form der Buchstaben (durch 'STRG' und Linksklick auf die Text-Ebene), invertieren Sie die Auswahl (durch 'STRG+UMSCHALT+I') und löschen Sie die ungewollten Bereiche mit 'ENTF'.


Die Deckkraft der Kantenglanz-Ebene sollte etwa "90" bis "95" betragen.


Die vorletzte Glanz-Ebene, die wir hinzufügen, soll dem Gold etwas mehr Gehalt geben.

Auf einer neuen Ebene legen Sie folgende elliptische Auswahl an:


... und füllen Sie diese mit einem dunklen Gelb (im Beispiel: #92851A).

Über FILTER > WEICHZEICHNUNGSFILTER > GAUSSSCHER WEICHZEICHNER ... geben Sie der Ebene eine weiche Unschärfe, im Beispiel "20".


Auch diese Überlagerungsebene soll nur auf die "Oberfläche" wirken.

Daher erstellen Sie eine Auswahl in Form des Textes, verkleinern diese (AUSWAHL > AUSWAHL VERÄNDERN > VERKLEINERN ...) um 3 Pixel, invertieren die Auswahl ('STRG+I') und löschen die überstehenden Bereiche ('ENTF').


Reduzieren Sie die Deckkraft dieser Ebene auf etwa "40".


Schritt 4: ... und schon sind Sie fertig.

Wenn Sie noch Fleißarbeit betreiben wollen, können Sie auf einer neuen Ebene mit einem Stern- oder Kreuz-förmigen Pinsel noch Highlights setzen und den Hintergrund (durch einen subtilen Verlauf) beleben.

Es genügen wenige Highlights, um dem Bild Glanz zu verleihen.
Nicht übertreiben!


Und so sieht unser Gold-Text final aus:

 

kostenloser Counter